Scopin-Broncho-Boy II

Informationen zu Scopin-Broncho-Boy II CLA 9/7

Universeller Bronchoskopie-, Anästhesiologie- und Fluoreszenzbronchoskopie-Trainer nach Prof. Dr. med. John A. Nakhosteen, Chefarzt der Klinik für Pneumologie und ärztlicher Direktor des Augusta Lehrkrankenhauses Bochum. In natürlicher Größe, aus Kunststoff. Lehrmodell für: - flexible Bronchoskopie - starre Bronchoskopie - fiberoptisch geführte naso- und orotracheale Intubation - laryngoskopische Intubation - Autofluoreszenz-Bronchoskopie Während die wirklichkeitsgetreuen anatomischen Merkmale des SCOPIN (siehe CLA 9) beibehalten werden, zeichnet sich der "Broncho-Boy" durch eine Reihe von Neuerungen aus, die seinen Einsatz bei einer Vielzahl von Ausbildungsszenarien gestatten, u.a.: 1. Retroflexion und Links-Rechts-Drehung des Kopfes für laryngosko-pische, orotracheale und bronchoskopische Intubation. 2. Akustisches Warnsignal, wenn durch das starre Bronchoskop oder das Laryngoskop zu starker Druck auf die oberen Zähne ausgeübt wird. 3. Leicht geweitete und weichere Nasendurchgänge zur fiberoptisch geführten nasotrachealen Intubation; verringerte Gefahr der Beschädigung des Bronchoskopmantels. 4. Auswechselbare Lungenblasen mit Membrananschluß (SCOPIN II AN) zur Ermöglichung der auskultatorischen Überprüfung der richtigen Lage des Endotrachealtubus. 5. Neue Federstützen für den Tracheobronchialbaum mit optimierter Nachgiebigkeit verringert die Wahrscheinlichkeit der Beschädigung des Bronchoskops. 6. Austauschbares fluoreszierendes Tracheobronchialsystem mit verschiedenen Arealen reduzierter Fluoreszenz zur Einübung in die Autofluoreszenz-Bronchoskopie.

Preis auf Anfrage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit auf Anfrage

  • IDS-927
  • CLA 9/7
  • 12 kg
  • 25.5 cm
  • 38 cm
  • 71 cm
Zuletzt angesehen