Blasenphantom zur endoskopischen Untersuchung

Blasenphantom zur endoskopischen Untersuchung

Informationen zu Blasenphantom zur endoskopischen Untersuchung CLA 6/6

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Guddat, Charité Berlin und Prof. Dr. J. Sökeland, Dortmund. In natürlicher Größe, aus Kunststoff. Bestehend aus: Unterkörper mit Grundbrett, äußeren weiblichen Geschlechtsorganen mit Harnröhre und elastischem Befestigungs-verschluß für die Harnblase (mit abnehmbarem Schauglas und abschraubbarer Verschlußkappe). Zur Beurteilung von Harnblasenveränderungen können 6 auswechselbare Blasenteile mit Darstellung von charakteristischen Blasenerkrankungen eingesetzt werden (siehe Abbildung und Text CLA 6/8). Zur Untersuchung wird das Endoskop durch die Harnröhre über eine elastische Ventilöffnung in die Blase eingeführt. Beim Auswechseln der Optik - prograde Harnröhrenoptik oder Blasenoptik - kann der Schaft in der Harnröhre und Blase verbleiben. Nach Einsetzen eines Einsatzes mit Albarran-Hebel können die Ostien mit einem Ureterenkatheter Charr. 4 sondiert werden. Durch das Schauglas kann der Untersuchungsvorgang von einer zweiten Person kontrolliert werden. Die unter CLA 6/8 genannten verschiedenen krankhaften Veränderungen lassen sich diagnostizieren.

Preis auf Anfrage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit auf Anfrage

  • IDS-853
  • CLA 6/6
  • 4.9 kg
  • 24 cm
  • 44 cm
  • 32 cm
Zuletzt angesehen